Konsortium «Neue Instrumente»

Die Stiftung Pirolo möchte einerseits ihren Fundus an Instrumenten vergrössern und andererseits den Bau neuer Instrumente fördern. Ziel ist es, ein qualitativ hochstehendes Quartett (zwei Geigen, eine Bratsche und ein Cello) von zeitgenössischen Instrumentenbauern zu erwerben.

Dazu sucht die Stiftung Pirolo Investoren, die als Konsortium einen Fonds in Höhe von CHF 200'000.- zum Ankauf dieses Quartetts äufnen und die erworbenen Instrumente der Stiftung Pirolo unentgeltlich zur Weiterleihe zur Verfügung stellen.

Die Stiftung Pirolo wird im Auftrag des Konsortiums potentiell interessierte Kreise (Studenten und Absolventen der Meisterkurse, Orchestermusiker, Instrumentenbauer, etc.) über die Möglichkeit orientieren, entsprechende Instrumente zum Ankauf anzumelden. Die Stiftung Pirolo wird - in Abstimmung mit dem Konsortium - eine sachverständige Jury zusammenstellen, die über den Ankauf der Instrumente entscheiden wird.

Die Stiftung Pirolo sucht Investoren, die sich mit einem Beitrag von CHF 10'000.- (oder einem Vielfachen davon) am Konsortium beteiligen. Sind Sie an weiteren Informationen zum Konsortium interessiert? Die Stiftung Pirolo bittet um unverbindliche Kontaktnahme.